Symmetrische Satteldachkonstruktion – Die klassische Ausführungsvariante

Symmetrische Satteldachkonstruktion – Die klassische Ausführungsvariante

Satteldachhallen im Stahlhallenbau werden in der Regel als Zweigelenkrahmen ausgefuehrt. Charakteristisch fuer diese Stahlhallenkonstruktion ist seine symmetrische Dachausbildung. D.h., der Firstpunkt liegt mittig, also symmetrisch, zwischen den beiden Traufenpunkten. Unsere Stahlhallenkonstruktionen werden bezueglich ihrer Statik (Standsicherheitsnachweis) nach EU-Norm berechnet und gefertigt. Je nach freitragender Spannweite (Hallenbreite) fuehren wir die Stahlkonstruktionen mit warmgewalzten Profilen aus, oder aber erstellen die erforderlichen Profilquerschnitte auf unseren CNC-gesteuerten Schweissanlagen. Wir liefern und montieren diese Hallenform (Satteldachkonstruktion) europaweit.
Unser Schwerpunkt ist die reine Stahlhallenkonstruktion (ohne Pfetten, Bleche, Tore, Fenster etc.), nach Kundenwunsch gefertigt. Somit hat unsere Kaeuferzielgruppe die Moeglichkeit, nach der klassischen Vorgehensweise der Architekten, unterm Strich eine kostenguenstige Gesamtkonzeption zu erlangen.

Unser Leistungsspektrum umfasst auch Stahlverbundtraeger und die neuen GSY Traeger sowie die Stahlverbundstuetzen. Im Weiteren verweisen wir auf unsere gebrauchten Stahlhallen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar